Bing veröffentlicht Search Quality Insights

09.03.2012 | Nicolas Sacotte
Bing Search Quality InsightsWie sagte noch Google Chef Schmidt während der CeBIT: „Wenn es um die Websuche geht, dann gibt es Bing von Microsoft und Google.“ Zwischen diesen beiden Konkurrenten werden die Hauptanteile in den Suchmärkten verteilt. Microsoft wird es gefreut haben, als ernstzunehmender Gegenspieler zur Google Search eingeschätzt zu werden. Dass man sich auch selbst als ebenbürtiger Widerpart zu Google sieht, unterstreicht jetzt ein aktueller Post im Search Blog von Microsoft: Bing startet mit einer eigenen Search Quality Insights Serie.

Danny Sullivan von Search Engine Land hat darauf hingewiesen (Keeping Up With Google: Bing Launches New Search Quality Insights Series): Bing veröffentlicht jetzt regelmäßig Grundlagen, wie die Websuche funktioniert und macht es damit ganz ähnlich wie Google. Denn auch im Insidesearch Blog aus Mountain View gibt es seit Ende letzten Jahres Search Quality Highlights. Dort postet Google, welche Änderungen es im letzten Monat im Google Algorithmus gab und welche Auswirkungen das jeweils für die User hat.

Search Quality bei Bing

Nun legt also auch Microsoft in dieser Hinsicht nach und will die Nutzer regelmäßig über die Funktionen und Entwicklungen der Bing-Suche informieren. Die Blog Serie soll Hintergründe bieten zu den „algorithms, trends and people behind Bing". Gleich in der Ankündigung ist zu erfahren, dass Bing tausende Signale für die Indexerstellung nutzt („we use thousends of signals from queries"). Jährlich werden hunderte Änderungen am Algorithmus vorgenommen.

Rund um diese Themen sollen in Zukunft Informationen direkt aus der Suchmaschinen-Entwicklung vorgestellt werden. Außerdem hofft das Entwicklerteam im Search Blog von Bing, dass sich Diskussionen und ein Austausch mit den Web-Usern ergeben, „that help us all move the search industry forward.“

Auch Bing hat Universal Search Einblendungen

Den Start zur Serie macht ein Blogbeitrag von J. Pedersen, Chief Scientist for Core Search bei Bing. Er beschreibt, wie sich eine Bing Ergebnisseite zusammensetzt. Im Unterschied zu noch vor ein paar Jahren sind die Search Engine Results Pages (SERPs) sehr viel komplexer. „Die Suchergebnisse von Bing bestehen heute nicht länger einfach nur aus Web Pages. Wir binden Videos, Bilder, Maps, Nachrichten und andere Medien ein“.

Das erinnert natürlich stark an Googles Universal Searches. Nur dass die Einblendungen bei Bing „Answers“ heißen. Um das Answer Ranking zu realisieren, hat Microsoft mehrere Methoden im Einsatz. So werden beispielsweise die Klickraten von Bingnutzern gemessen. Wird eher geklickt, wenn zu einer Suchanfrage Fotos weit oben in der Liste stehen? Durch diese und ähnliche Auswertungen wird das Answer Ranking nach und nach optimiert.

Answer Ranking und Page Relevance

Es scheint auch so etwas wie einen eigenen PR-Wert bei Bing zu geben. Sicher in bewusster Anspielung auf Google ermittelt Bing nämlich die jeweilige „Whole Page Relevance“. Inwiefern sich die Suchtechnologien der beiden Suchmaschinen nun wirklich ähneln oder auseinander divergieren, das dürfte in den nächsten Monaten und Jahren spannend zu verfolgen sein.

Danny Sullivan von searchengineland.com meint jedenfalls zum Answer Ranking und den Universal Search Boxes von Google, dass sich hier beide Suchmaschinen ganz parallel entwickeln.

Was meint Ihr zum Answer Ranking und zur Konkurrenz zu Google? Arbeiten beide Suchmaschinen nach denselben Mustern oder gibt es größere Unterschiede?
Kommentare:
Kommentare 0 Kommentar(e)
Es wurde bisher noch kein Kommentar abgegeben.

Kommentare Kommentar hinzufügen






Interesse an unseren Leistungen?

Infografiken

SEO-Agenturen D vs. UK!

SEO-Agenturen D vs. UK!

Der große Vergleich deutscher und englischer SEO-Agenturen: wo sitzen sie, was tun sie, wie sind die Jobbezeichnungen und wie viel verdienen die Angestellten!
Gute Domains: wie bewerten?

Gute Domains: wie bewerten?

Wie bewertet man eigentlich Domains, wenn man Interesse an einem Kauf hat? Wir zeigen die wichtigsten Faktoren zur Einschätzung des Domainpreises.
Onlinegames: was geht?

Onlinegames: was geht?

Wer zockt in Deutschland Browsergames und warum? Und wie entwickelt sich die Spielebranche? Welche Umsätze macht sie? Wir präsentieren die Fakten ...
So wichtig sind Marken

So wichtig sind Marken

77% der Internetnutzer sind bereit tiefer in die Tasche für eine gute Marke zu greifen – wir haben die Fakten visualisiert.


Activetraffic Deutschland Activetraffic Österreich Activetraffic Schweiz
Kundenmenu