5 Wege zur SE Ranking Authority

18.05.2012 | Nicolas Sacotte
Branding, Personalisierung, Site Quality: SEO wird komplexer. Links spielen zwar nach wie vor eine große Rolle. Aber immer mehr Rankingfaktoren werden wichtig. Rund um Query Intent, Social Media und Linkaufbau hat Tom Schmitz für Searchengineland in einem Grundsatzartikel einmal überlegt, wie sich aktuell „Ranking Authority“ aufbauen und entwickeln lässt.

Links still matter

Keine Frage: Links sind immer noch sehr einflussreich. Tendenziell sinkt der Anteil aber. Was sich vor allem ändert, ist die Art und Weise wie Suchmaschinen Links bewerten. Das hat erst jetzt gerade das Pinguin Update demonstriert. Die Relevanz von OnSite-Faktoren und OffSite-Faktoren wird derzeit neu gemischt. Wodurch wird Ranking Authority zukünftig erzeugt?

SE Ranking Authority

Mit Search Engine Ranking Authority umschreibt T. Schmitz dieses neue Konglomerat, das ausschlaggebend für gute Google Rankings wird. Wenn man sich nur anschaut, was mit dem Autoren Markup oder Social Signals in letzter Zeit dazugekommen ist, lässt sich ganz gut ausmalen, dass sich SEO derzeit kräftig transformiert. Das neue Search plus your World Konzept bringt weitere Bewegung. Außer Links und Link-Autorität gibt es noch zusätzliche „Autoritäts-Faktoren“.

5 neue Wege zur Ranking Authority

Wie wird Ranking Authority aufgebaut? Tom Schmitz zählt neben Links fünf weitere Punkte auf:
  • Brands. „Brands sind die Lösung, nicht das Problem“ hatte Google-CEO Schmidt dereinst gesagt. Marken werden von Google positiv berücksichtigt. Das sollten SEOs sich gut hinter die Ohren schreiben.
  • Social Media. Auch wenn Social Signals erst noch in der Anfangsphase sind, sie werden wichtiger. Soziale Medien sind damit ein vielversprechender Weg, um sich Ranking Authority zu erarbeiten.
  • Personalisierung. Durch die Auswertung der Such-Historie (Search History) und Personalisierung können Einzelprofile sehr schnell ganz vorne in Ergebnislisten auftauchen.
  • Site Quality. User Experience, Site Speed und andere Qualitätsmerkmale einer Website sind zentrale Fundamental-Daten, um sich Ranking Authority zu erwerben. Hochwertige Websites schaffen Vertrauen. Gute Trust-Signals sind auch Rich Snippets mit (echten) Bewertungen.
  • Query Intent. Je besser ein Webseitenbetreiber die jeweiligen Such-Intentionen trifft, umso stärker wird seine Ranking Authority langfristig ausfallen.
Neben einem guten Linkprofil können also Webmaster versuchen, auf einem dieser fünf Kanäle zusätzliche Domain Autorität zu sammeln. Noch wirkungsvoller wird die Angelegenheit, wenn man auf mehreren Kanälen etwas vorzulegen hat.

Die Konsequenzen sind galaktisch

Ob T. Schmitz mit seiner Trend-Analyse recht behält? Funktioniert der Aufbau einer Ranking Authority mit diesen Mitteln? Die Auswirkungen wären ganz schön heftig. Im Prinzip ist es natürlich ziemlich genau das, was Google schon immer predigt: „Schafft gute Inhalte und ihr werdet ranken“. Neu ist, dass sich jetzt immer stärker die Kriterien herausarbeiten, was „gute Inhalte“ sind bzw. wie diese messbar werden. Links allein sind eben noch kein Qualitätszeugnis.

Wahrscheinlich ist noch zu diskutieren, ob die Punkte von T. Schmitz schon eine komplette Liste darstellen. Die sind ja auch noch nicht als die non-plus-ultra Checkliste gedacht. Da lässt sich sicher noch so mancher Punkt dazu fügen. Und mit jedem künftigen Google Update werden es vermutlich mehr.

Was meint Ihr zur Ranking Autorität?

Man vergleiche dazu aktuell den Artikel von Marco Janck, der genau in die andere Richtung argumentiert. Tenor: Linkbuilding war und ist das A und O. Daran wird sich auch nichts ändern. Pinguin und Panda Update verändern nur das Feintuning. Für alles andere ist der Markt noch nicht bereit.

Was ist Eure Meinung? Bleiben Links die wichtigste Währung oder geht es in Richtung Ranking Authority?
Kommentare:
Kommentare 1 Kommentar(e)
Symlink 18.05.2012, 09:46 Uhr
Avatar
Hallo Nico,
Damit wäre dann bewiesen,das Linkbuilding nicht weniger wichtig wird, sondern einfach nur viel viel komplexer & zeitintensiver.

Antworten

Kommentare Kommentar hinzufügen






Interesse an unseren Leistungen?

Infografiken

SEO-Agenturen D vs. UK!

SEO-Agenturen D vs. UK!

Der große Vergleich deutscher und englischer SEO-Agenturen: wo sitzen sie, was tun sie, wie sind die Jobbezeichnungen und wie viel verdienen die Angestellten!
Gute Domains: wie bewerten?

Gute Domains: wie bewerten?

Wie bewertet man eigentlich Domains, wenn man Interesse an einem Kauf hat? Wir zeigen die wichtigsten Faktoren zur Einschätzung des Domainpreises.
Onlinegames: was geht?

Onlinegames: was geht?

Wer zockt in Deutschland Browsergames und warum? Und wie entwickelt sich die Spielebranche? Welche Umsätze macht sie? Wir präsentieren die Fakten ...
So wichtig sind Marken

So wichtig sind Marken

77% der Internetnutzer sind bereit tiefer in die Tasche für eine gute Marke zu greifen – wir haben die Fakten visualisiert.


Activetraffic Deutschland Activetraffic Österreich Activetraffic Schweiz
Kundenmenu