Google kauft Meebo

05.06.2012 | Nicolas Sacotte
Google ist auf großer Einkaufstour und hat sich zwei neue Dienste zugelegt. Heute wurde bekannt, dass der Social App Hersteller Meebo in Zukunft zum Konzern gehört. Schon gestern wurde der Dienstleister für Online-Gütesiegel KikScore aufgekauft. Während letzteres sicher im Zusammenhang mit Googles jüngsten E-Commerce Initiativen steht (Google Shopping, Trusted Stores) darf man bei Meebo auf die „Verwertung“ noch gespannt sein.

Neue Google Apps im Anmarsch

Wie internetworld vermeldet, soll der Kaufpreis bei 100 Millionen US-Dollar gelegen haben. Aber noch spannender dürfte die Frage sein, was sich mit Meebo alles machen lässt. Toolbars, Messenger und mobile Apps gehören zu den Meebo Spezialitäten.

Für Mobile, für Google+, für Chrome?

Dürfen sich Google+ Nutzer schon auf die nächsten Features freuen? Oder lässt sich davon etwas im Mobile Segment von Google gut gebrauchen? Wird Chrome mit erweiterten Browserfunktionen ausgestattet? Die nächsten Wochen bringen sicher etwas mehr Klarheit.

Jedenfalls ist offensichtlich eine volle Integration von Meebo in die Google Strukturen vorgesehen. Darauf weist laut internetworld der interne Personalumbau bei Meebo hin. Das Unternehmen wurde 2005 gegründet. Wie bei Mashable zu lesen ist, nutzen über 100 Millionen User täglich Messenger-Nachrichten. Sicher auch ein interessantes Feld für weitere Innovationen.
Kommentare:
Kommentare 1 Kommentar(e)
Schulze, Thomas 05.06.2012, 12:28 Uhr
Avatar
Tja Google muss was machen, denn mit Google + kommen Sie nicht wirklich voran!

Antworten

Kommentare Kommentar hinzufügen






Interesse an unseren Leistungen?

Infografiken

SEO-Agenturen D vs. UK!

SEO-Agenturen D vs. UK!

Der große Vergleich deutscher und englischer SEO-Agenturen: wo sitzen sie, was tun sie, wie sind die Jobbezeichnungen und wie viel verdienen die Angestellten!
Gute Domains: wie bewerten?

Gute Domains: wie bewerten?

Wie bewertet man eigentlich Domains, wenn man Interesse an einem Kauf hat? Wir zeigen die wichtigsten Faktoren zur Einschätzung des Domainpreises.
Onlinegames: was geht?

Onlinegames: was geht?

Wer zockt in Deutschland Browsergames und warum? Und wie entwickelt sich die Spielebranche? Welche Umsätze macht sie? Wir präsentieren die Fakten ...
So wichtig sind Marken

So wichtig sind Marken

77% der Internetnutzer sind bereit tiefer in die Tasche für eine gute Marke zu greifen – wir haben die Fakten visualisiert.


Activetraffic Deutschland Activetraffic Österreich Activetraffic Schweiz
Kundenmenu