google EMD Update

01.10.2012 | Nicolas Sacotte
Es ist mal wieder soweit, google hat den Rollout eines "kleinen" neuen Algo-Updates bekannt gegeben. Das google EMD Update soll den Ranking-Bonus herabgestuft haben, den Keyworddomains bisher genossen haben. EMD steht hier also für "exact match domains". In den US SEO-Foren geht gerade schon die Post ab und viele EMD-Betreiber klagen ihr Leid. Abwertungen von Platz 3 Richtung Platz 100 scheinen keine Seltenheit zu sein.

Wen hat das EMD Update getroffen?

Google-Nebelbomben-Werfer Matt Cutts hat erklärt, dass es vor allem "low quality" Keyworddomains treffen soll, viele Stimmen beklagen aber auch Trafficeinbußen von satten 100% auf EMD-Projekten, die scheinbar wirklich guten Content haben sollen. Das ist natürlich immer sehr subjektiv und jeder Webmaster sagt genau das über die eigenen Projekte. Hier mal eine der vielen Reaktionen auf diesen Post http://www.seomoz.org/blog/googles-emd-algo-update-early-data

google EMD Update

Anscheinend sind laut google bisher "nur" 0,6% der englischen bzw. US-Suchabfragen betroffen. Eine eilige Analyse eigener Projekte auf EMDs im deutschen Index hat gezeigt, dass hierzlande noch alles beim Alten ist. Fragt sich nur wie lange, denn wir wissen ja, dass google die meisten Updates immer erst lokal meist in den US ausrollt. Wann das EMD Update über den großen Teich schwappen wird ist unklar. Klar ist allerdings, dass es einige SEOs und vor Affiliates hart treffen könnte. Und nicht nur die, denn schaut man sich mal an, was so an unprojektierten EMDs gehortet wird, so wird das Update auch viele andere Dienstleister treffen, die am anderen Ende der digitalen Nahrungskette stehen. Da wären beispielsweise die Domainer, die EMDs zum Verkauf auf Halde halten und nicht zuletzt die ISPs bzw. Registrare, bei denen die Domains registriert und geparkt sind.

Das EMD Update ist ja nichts wirklich Neues weden jetzt einige sagen! Richtig, angekündigt war es schon länger, aber bisher ohne nennenswerte Live-Beispiele von abgestürzten Projekten auf Keyworddomains. Und die, die bisher schon massiv abgerutscht waren hatten vermutlich andere Probleme, die wohl eher Pandabären und Pinguine auf den Plan gerufen hatten.

Ja, es war abzusehen, definitiv. Alleine das Brand-Update sollte Vorbote genug gewesen sein, denn es gibt nunmal nur 2 Domainkategorien: Brand und EMD. Und Brands werden schon seit längerer Zeit bevorzugt, was im Umkehrschluss eben heißt, dass Keyworddomains das Nachsehen haben. Interessant ist allerdings, dass EMDs nicht einfach nur auf deren "Natur" reduziert werden, sondern das die Qualität der Inhalte scheinbar ein Rolle spielt.

Schnell nachbessern oder abwarten?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten und ist sicher wie so oft eine Frage von "Kosten & Nutzen" bzw. von ROI. Wenn das Hauptprojekt eine EMD ist, würde ich sicher alles tun, um die Qualität zu optimieren bevor der Rollout nach Deutschland kommt. "Affiliate Standbeine" sollte man vielleicht eher ruhen lassen und dann Learnings aus dem Update ziehen und umsetzen. Außerdem ist wie immer nicht klar, ob die EMDs im deutschsprachigen Markt nicht schon jetzt von google "getaggt" sind und damit der Zug für Verbesserungen schon längst abgefahren ist!?!

Was denkt Ihr darüber und was werdet Ihr unternehmen, sofern Ihr EMDs am Laufen habt?

Das sagen die Kollegen zum EMD Update:
http://www.internetkapitaene.de/2012/10/01/gedanken-zum-emd-update-das-ende-der-keyword-domains/
http://www.klick-it.de/seo-gefluester/google-update.html
http://www.seodeluxe.de/blog/das-ende-der-exact-match-domains/
http://www.tagseoblog.de/google-algo-aenderung-keword-domain-bonus-entfaellt
http://www.seokratie.de/emd-update-warum-keyword-domains-immer-noch-gut-sind/
Kommentare:
Kommentare 8 Kommentar(e)
Wojciech 01.10.2012, 18:37 Uhr
Avatar
Ich bin mal gespannt. Hab eine doch recht zugegeben schrottige KW-Domain am laufen, welche Top rankt und fünfstellig Traffic verursacht. Verändern werde ich nichts, aber mal schauen ob die bei einem Update etwas abbekommt.

Antworten
Karsten Knöfler 02.10.2012, 20:32 Uhr
Avatar
Danke für den lesenswerten und informativen Beitrag. Keyworddomains und der dadurch resultierende Wettbewerbsvorteil sind mir schon lange ein Dorn im Auge. Nicht nur das die Domains meist unschön und spammig klingen, sie sind auch nur für die zu haben die schnell genug schalten oder horrende Preise zahlen. Persönlich finde ich es mittlerweile viel interessanter einen eigenen Namen/Brand mit guten Content nach oben zu bringen anstatt nur auf Faktoren zu schauen die gerade bei Suchmaschinen gut ankommen. Ganz ehrlich, mir gefällts... solange das Update im Raumen bleibt. Eine Abwertung von Platz3 auf Platz 100+ kann ich allerdings nicht nachvollziehen, vielleicht hat der gute Herr auf dem Bild vielleicht doch nicht soviel Ahnung von dem was dort anstellt :-)

Antworten
Sven 05.10.2012, 11:51 Uhr
Avatar
Das Schlimme ist ja immer, das man nie genau weiß, was Google nun genau ändern wird. Von daher ist es meiner Meinung nach auch nicht die beste Lösung jetzt noch schnell alles nachzubessern. Wenn es uns erwischt, erwischt es uns so oder so...

Antworten
Oliver 05.10.2012, 16:56 Uhr
Avatar
Zunächst mal wird sich für mich genauer zeigen müssen was genau mit "low quality" EMD gemeint ist. Wenn eine Domain durch einen einzigen Bindestrich schon zur "low quality" erklärt werden würde fände ich das ziemlich schade, da doch die wenigsten Leute im Besitz von Domains wie kredit.de oder homepage.com sein dürften. Durch das Update straft google die "kleinen schwachen" ab und stärkt damit die "Großen", die Besitzer von Brands oder teuren, hochwertigen EMD´s, die eben nicht low quality sind. Ob ich das zunehmende "Aus" für kleinere oder Hobbywebmaster toll finden muss ? Eher nicht. Klar gibt es auch schrottige Seiten auf low quality EMDs, aber auch nicht nur.

Antworten
Thomas 13.10.2012, 20:23 Uhr
Avatar
"Wenn eine Domain durch einen einzigen Bindestrich schon zur “low quality” erklärt werden würde fände ich das ziemlich schade" Das wäre ja der Oberhammer, wenn das UMD Update gerade diesen Seiten bestraft. Ich glaube Sie verlieren lediglich ihren Bonus, den sie bisher hatten, mehr nicht.

Viele Grüße Thomas

Antworten
Sharif 17.10.2012, 00:38 Uhr
Avatar
Also ich denke, dass das Update bei uns noch nicht läuft. man sieht das gut bei dem von der SEO-Day veranstalteten SEO-Contest mit dem Keyword Megaabstauberseo. Welche Domain ist auf Platz 1, natürlich eine Keyworddomain.

Antworten
Ralph 29.10.2012, 14:51 Uhr
Avatar
Hallo,

ich befürchte, dass ich von dem Update betroffen bin, denn mein Besucherzahl über Nacht (24-25. Oktober) um ca. 50% eingebrochen.

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße
Ralph

Antworten
Nico 14.11.2012, 16:40 Uhr
Avatar
Vielen Dank für den Beitrag, interessant und informativ. Mal sehen was Google noch alles einfällt.

Antworten

Kommentare Kommentar hinzufügen






Interesse an unseren Leistungen?

Infografiken

SEO-Agenturen D vs. UK!

SEO-Agenturen D vs. UK!

Der große Vergleich deutscher und englischer SEO-Agenturen: wo sitzen sie, was tun sie, wie sind die Jobbezeichnungen und wie viel verdienen die Angestellten!
Gute Domains: wie bewerten?

Gute Domains: wie bewerten?

Wie bewertet man eigentlich Domains, wenn man Interesse an einem Kauf hat? Wir zeigen die wichtigsten Faktoren zur Einschätzung des Domainpreises.
Onlinegames: was geht?

Onlinegames: was geht?

Wer zockt in Deutschland Browsergames und warum? Und wie entwickelt sich die Spielebranche? Welche Umsätze macht sie? Wir präsentieren die Fakten ...
So wichtig sind Marken

So wichtig sind Marken

77% der Internetnutzer sind bereit tiefer in die Tasche für eine gute Marke zu greifen – wir haben die Fakten visualisiert.


Activetraffic Deutschland Activetraffic Österreich Activetraffic Schweiz
Kundenmenu