Linktausch made easy

29.06.2010 | Nicolas Sacotte
Deshalb entscheiden sich viele Web-Unternehmer Links entweder zu mieten oder zu kaufen, bzw. parallel dazu Links zu tauschen. Linktausch erfordert aber erstens Seo-KnowHow und zweitens Tauschressourcen. sowie viel Zeit für die Linkpartnerrecherche und Auswahl.

SEO KnowHow:
...braucht man beim Linktausch, um die Qualität der Links beurteilen zu können. Ist der Tausch auch fair?

Tauschressourcen:
Dieses Thema wird oft von den Webmastern sträflich unterschätzt, die eigenen produktiven Websites werden z.T. für den Linktausch genutzt und entwickeln sich damit zu waren (footer)-Linkwüsten. Idealerweise nutzt man zum Linktausch eben nicht die zu optimierende Seite sondern andere Domains bzw. Projekte, auch um reziproken Linktausch zu vermeiden. Aber auch die Tauschseiten wollen eben gepflegt und mit eigener eingehender Linkstruktur versorgt sein, um für Tauschpartner interessant zu werden.

Linkpartnerrecherche:
...kostet u.U. extrem viel Zeit, die der Webmaster eigentlich nie hat, denn der Fokus liegt schliesslich im Betreiben des eigenen Auftritts. Partner zu finden kostet Zeit, die Qualität zu prüfen noch mehr!

Nun gibt es aber einen recht smarten Weg die Recherche deutlich zu reduzieren und den Spieß quasi umzudrehen, d.h. andere SEOs und Webmaster dazu zu bewegen sich selber zu melden und nach Linktausch zu fragen, statt selber zu kontakten.

Wie man das macht? Eigentlich recht einfach!
Einer der Basisansätze im SEO ist es, Wettbewerber-Linkbilder zu analysieren und deren Linkstruktur nachzubauen (denn die scheint ja zu funktionieren, wenn es sich um Wettbewerber handelt, die bereits TOP gelistet sind). D.h. SEO Agenturen und Linkbuilding-Spezialisten schreiben Linkpartner von Wettbewerbern gezielt an, um dieselben Links aufzubauen. OnTop werden dann natürlich parallel zusätzlich neue Links aufgebaut, die der Wettbewerb noch nicht hat, um auf die SERP-Überholspur zu gelangen.

Und genau da kann in diesem Fall angesetzt werden: Man nehme eine Tauschseite und verlinke auf die Top-platzierten Wettbewerber, um in deren Linkbild zu erscheinen. Dann ein wenig warten und die Linktauschanfragen werden von selber eintrudeln! Oft entstehen so Tauschkontakte, mit denen man auch im größeren Stil gleich mehrere Links tauschen kann!

Und wer jetzt mitgedacht hat wird sich fragen: Aber wenn ich auf einen Wettbewerber verlinke, dann stärke ich den doch damit? RICHTIG! Deshalb verlinkt man "indirekte Wettebwerber", die sich in einem weitgehend übereinstimmenden Themenbereich bewegen, deren mögliche Positionsverbesserung einem selber nicht in die Quere kommt!

Nehmen wir das Beispiel "Reisen, Urlaub & Co", wir betreiben ein Urlaubsportal zum Thema "Ferienhäuser in der Bretagne" und würden dann indirekte TOP-platzierte Wettbewerber aus dem Bereich "französiche Küche" verlinken. Daraufhin bekommen wir zeitversetzt irgendwann Anfragen von "Linkbild-Nachbau-Spezialisten" zum Thema französiche Küche. Das Thema bietet Schnittmengen, und ist gleichzeitig aber kein direkter Wettbewerb.

Damit diese Strategie funktioniert ist ein gewisses Suchvolumen und damit ein Onlinemarketing-Wettebwerb für die Keys Voraussetzung.

Wir merken das sehr deutlich im SEO-Tagesgeschäft und erhalten täglich hunderte Tauschanfragen für Seiten, mit Hilfe derer Links wir unsere Kunden in die TOP 10 gebracht haben. Der Wettbewerb (bzw. deren SEO Agenturen) versuchen nun, diese Links nachzubilden und die Linkpower ebenfalls für sich zu nutzen
Kommentare:
Kommentare 0 Kommentar(e)
Es wurde bisher noch kein Kommentar abgegeben.

Kommentare Kommentar hinzufügen






Interesse an unseren Leistungen?

Infografiken

SEO-Agenturen D vs. UK!

SEO-Agenturen D vs. UK!

Der große Vergleich deutscher und englischer SEO-Agenturen: wo sitzen sie, was tun sie, wie sind die Jobbezeichnungen und wie viel verdienen die Angestellten!
Gute Domains: wie bewerten?

Gute Domains: wie bewerten?

Wie bewertet man eigentlich Domains, wenn man Interesse an einem Kauf hat? Wir zeigen die wichtigsten Faktoren zur Einschätzung des Domainpreises.
Onlinegames: was geht?

Onlinegames: was geht?

Wer zockt in Deutschland Browsergames und warum? Und wie entwickelt sich die Spielebranche? Welche Umsätze macht sie? Wir präsentieren die Fakten ...
So wichtig sind Marken

So wichtig sind Marken

77% der Internetnutzer sind bereit tiefer in die Tasche für eine gute Marke zu greifen – wir haben die Fakten visualisiert.


Activetraffic Deutschland Activetraffic Österreich Activetraffic Schweiz
Kundenmenu